Ira Marom

Medien-Konzeptkünstler und Gründer der Sand-Media-Plattform

Studienverlauf und ausgewählte Projekte:

  • 1955 geb. in Naharia, Israel
  • 1979-1982 Studium an der “Tel-Aviv School of Art”
  • 1984-1985 Stipendium an der “Claremont Graduate School of Art” Los Angeles
  • 1984-1985 Preisträger der ”Who is Who among students in USA”,
    Preisträger der “Deans List”, USA
  • seit 1985 tätig als freischaffender Künstler in Köln
  • 1981-1990 Teilnahme an zahlreichen Ausstellungen in Israel, USA und Deutschland
  • 1991-1994 Initiator des “Modernen Museum der Vergänglichen Kunst”. 
    (Ein Kunst- und Soziologieprojekt zur Gestaltung eines gesellschaftlichen Diskurs
    über die Einsetzung von Manipulationsmechanismen im Zeitalter der Informationsgesellschaft)
  • 1995-1997 Kunstprojekt an der Sozialpädagogischen Fakultät der Universität zu Köln.
    “Modellprojekt zur Förderung der Kritik und Reflexionsfähigkeit im Zeitalter der neuen Medien”
  • 1997 Lehrauftrag an der Sozialpädagogischen Fakultät der Universität zu KölnSozial Art, LandArt, Kunst-Ressourcen in edukativen Systemen
  • 1998 Arbeit im Atelier: “Ton-Media-Tafeln”, Identitätsbilder der Informationsgesellschaft
  • seit 2009 Kooperation mit der FH Köln, Entwicklung des Verfahrens Oxyd-Druck auf Mineralien “Digital Fresco”
  • seit 2010 Kooperation mit der FH Köln, Entwicklung der Sand-Media-Video-Maschine
  • Share/Bookmark
  • Share/Bookmark